Zum Hauptinhalt springen

Trennung kann man de...

Trennung kann man den Tod wohl nennen denn wer weiss wohin wir gehen Tod ist nur ein kurzes Trennen auf ein ewiges Wiedersehen Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. Joseph von Eichendorff Auf die Liste

Wenn ihr dahin kommt...

Ich bin von euch gegangen nur für einen kurzen Augenblick und gar nicht weit. Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin, werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt. Laotse Auf die Liste

Es segne euch Gott u...

Es segne euch Gott unser Schöpfer, der uns nach seinem Bilde schafft. Es segne euch Jesus Christus, der uns zu neuem Leben ruft. Es segne euch der Heilige Geist, der uns mit Gott und allen Menschen verbindet. Auf die Liste

Abschied nehmen

Und gestern drang die Nachricht dann zu mir Ich weiß nicht, aber es zerriss mich schier Denn keiner kann mir sagen wie es geschah Keiner unsrer Leute war noch da Du lagst ganz gut, das hat man mir gesagt Warum hab ich dich nie selbst danach gefragt Du hättest ein Großer werden können Und irgendwie […]

Phil 4,7

Der Friede Gottes, der alles Verstehen übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken in der Gemeinschaft mit Christus Jesus bewahren. Phil 4,7 Auf die Liste

2. Kor 13,13

Die Gnade des Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. 2. Kor 13,13 Auf die Liste

Ps 121,7.8

Der Herr behütet dich vor allem Bösen, er behütet dein Leben. Der Herr behütet deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit. Ps 121,7.8 Auf die Liste

Ps 67,2.3

Gott sei uns gnädig und segne uns, er lasse sein Angesicht leuchten bei uns, dass man auf Erden deinen Weg erkenne, unter allen Völkern dein Heil. Ps 67,2.3 Auf die Liste

Num 6,24–26

Der Herr segnet dich und behütet dich. Der Herr lässt sein Angesicht über dir leuchten und ist dir gnädig. Der Herr erhebt sein Angesicht auf dich und gibt dir Frieden. Num 6,24–26 Auf die Liste

bedecke nicht meine ...

Lass mich schlafen, bedecke nicht meine Brust mit Weinen und Seufzen, sprich nicht voll Kummer von meinem Weggehen, sondern schließe deine Augen, und du wirst mich unter euch sehen, jetzt und immer. Khalil Gibran Auf die Liste

Die Blume geht zugru...

Wenn jemand Dir erzählt, dass die Seele mit dem Körper zusammen vergeht Und dass das, was einmal tot ist, niemals wiederkommt, so sage ihm: Die Blume geht zugrunde, aber der Samen bleibt zurück Und liegt vor uns, geheimnisvoll, wie die Ewigkeit des Lebens. Khalil Gibran Auf die Liste

Vom Tod

Dann sprach Almitra: Wir möchten nun nach dem Tod fragen. Und er sagte: Ihr möchtet das Geheimnis des Todes kennenlernen. Aber wie werdet ihr es finden, wenn ihr es nicht im Herzen des Lebens sucht? Die Eule, deren Nachtaugen am Tag blind sind, kann das Mysterium des Lichts nicht entschleiern. Wenn ihr wirklich den Geist […]

nach Num 6,24–26

Der Herr segne dich und behüte dich. Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig. Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden. nach Num 6,24–26         Auf die Liste

Sterben lernen

Als Rabbi Bunamim im Sterben lag, weinte seine Frau. Er sprach: ,Was weinst du? All mein Leben war ja nur dazu, dass ich sterben lerne.‘ Martin Buber, Die Erzählungen der Chassidim, Zürich 1949, 771. Auf die Liste

1. Kor 15,42.43

Gesät wird in Vergänglichkeit, auferweckt in Ewigkeit. Gesät wird in Niedrigkeit, auferweckt in Herrlichkeit; Gesät wird in Schwachheit, auferweckt in Kraft. nach 1. Kor 15,42.43 Auf die Liste

Ausgang

Immer enger, leise, leise, Ziehen sich die Lebenskreise, Schwindet hin, was prahlt und prunkt, Schwindet Hoffen, Hassen, Lieben, Und ist nichts in Sicht geblieben Als der letzte dunkle Punkt. Theodor Fontane Werke in fünf Bänden, Nymphenburger Verlag, München, Bd. 3, 1974, S. 612 Auf die Liste

Die schwersten Wege ...

Die schwersten Wege werden alleine gegangen, die Enttäuschung, der Verlust, das Opfer, sind einsam. Selbst der Tote der jedem Ruf antwortet und sich keiner Bitte versagt steht uns nicht bei und sieht zu ob wir es vermögen. Die Hände der Lebenden die sich ausstrecken ohne uns zu erreichen sind wie die Äste der Bäume im […]

Die Kugel

Grüne Kugel noch einen Tag eine Nacht noch noch roll uns wie das Gras will wie du willst Wir entzweit mit dir mit uns selber Auf die Liste

Die Botschaft

morgen übermorgen über über unterwegs in Gefahr Fallen von Rosen gestellt magnetische Gipfel oder sie war eine Raupe und kommt als Schmetterling an Auf die Liste

 
Call Now Button044 422 40 40